1 von 3
Acer palmatum 'Skeeter's Broom'
Acer palmatum 'Skeeter's Broom'
Acer palmatum 'Skeeter’s Broom' wächst schön dicht und schmal in die Höhe. Dadurch entsteht eine säulenartige Optik, was vor allem für kleinere Gärten ein echter Gewinn ist. In seiner Ahnengalerie kann der Skeeter’s Broom die Sorte...
ab 49,90 € *
Acer palmatum 'Seiryu'
Acer palmatum 'Seiryu'
Acer palmatum 'Seiryu' unterscheidet sich von den anderen Dissectumarten durch seinen eher baumartigen, aufrechten Wuchs. Im Vergleich zu den anderen Fächerahornen erreicht er seine Wuchshöhe von bis zu 3 m eher zügig. Das Laub ist...
ab 19,90 € *
Acer shirasawanum 'Autumn Moon'
Acer shirasawanum 'Autumn Moon'
Acer shirasawanum 'Autumn Moon' könnte Sie zum Vorreiter in Sachen seltener Schönheiten in Ihrem Garten machen . Bislang ist diese Pflanze noch nicht so bekannt, dass sie in jedem dritten Garten zu finden ist. Dieser Ahorn treibt im...
ab 149,90 € *
Acer palmatum dissectum 'Hana Matoi'
Acer palmatum dissectum 'Hana Matoi'
Acer palmatum dissectum 'Hana Matoi®' ist eines der besten Beispiele dafür, welche wunderschönen Farbenspiele sich in der Flora immer wieder finden lassen. Überaus bemerkenswert ist hier das bunte Spiel des Laubes, welches an jedem...
ab 42,90 € *
Acer palmatum 'Dissectum'
Acer palmatum 'Dissectum'
Acer palmatum 'Dissectum' zeigt Attribute, die deutlich seine Zugehörigkeit nachweisen. Dazu gehören zum Beispiel die 5-7-lappig aufgebauten Blätter. Diese einzelnen Lappen sind voneinander durch Schlitze getrennt; diese Einkerbungen...
ab 19,90 € *
Acer shirasawanum 'Aureum'
Acer shirasawanum 'Aureum'
Acer shirasawanum 'Aureum' (auch als Goldahorn bezeichnet) beginnt das Jahr stets mit leuchtend gelben Blättern. Die geröteten Stiele bilden dazu einen stattlichen Kontrast. Im Sommer dann wechselt die Farbe des Laubes zu einem reizenden...
ab 79,90 € *
Acer palmatum dissectum 'Emerald Lace'
Acer palmatum dissectum 'Emerald Lace'
Acer palmatum dissectum 'Emerald Lace' schließt mit einer zügig erreichten Maximalhöhe von drei Metern jede schnell zu füllende Lücke im Garten. Besonders bezaubernd ist das Farbenspiel dieses Ahorns: gelb-grün im Frühjahr, smaragdgrün...
ab 25,90 € *
Acer shirasawanum 'Jordan'
Acer shirasawanum 'Jordan'
Acer shirasawanum 'Jordan' ist vor allem für jene Gartenbesitzer, die eine für andere Stauden und Gehölze eher problematische Trockenstelle im Garten beklagen müssen, ein absoluter Gewinn. Der japanische Ahorn treibt im Frühjahr aus –...
ab 49,90 € *
Acer palmatum 'Dissectum Garnet'
Acer palmatum 'Dissectum Garnet'
Acer palmatum 'Dissectum Garnet' setzt faszinierende Akzente in jedem Garten. Nicht nur durch seine satte Farbe, sondern auch durch sein außergewöhnliches Laub entwickelt er sich zum reizvollen Blickfang. Allein gestellt füllt er leere...
ab 19,90 € *
Acer palmatum 'Shaina'
Acer palmatum 'Shaina'
Acer palmatum 'Shaina' entstammt eindeutig erkennbar der Acer palmatum 'Bloodgood'-Linie, jedoch handelt es sich bei diesem auch als 'Hexenbesen' bekannten Ahorn um einen klein und langsam wachsenden Fächerahorn. Es vergehen schon einige...
ab 49,90 € *
Acer palmatum 'Ukigumo'
Acer palmatum 'Ukigumo'
Acer palmatum 'Ukigumo' heißt in die deutsche Sprache übersetzt wörtlich 'schwebende Wolke'. Diese Bezeichnung verdankt er einzig seinem herrlichen Laub. Die im Frühling im Austrieb zunächst blassroten Blätter werden schnell apfelgrün...
79,90 € *
Acer palmatum 'Sangokaku'
Acer palmatum 'Sangokaku'
Acer palmatum 'Sangokaku' wird auch als Korallen-Ahorn bezeichnet. Damit könnte nicht treffender die Farbe der Rinde beschrieben werden, die bei diesem Gehölz sehr markant ist. Den Kontrast zur korallenfarbenen Rinde bildet das Laub,...
ab 22,90 € *
1 von 3

Japanischer Ahorn imponiert durch malerischen Wuchs, vielseitige Blattformen und durch ein Feuerwerk an Farben. Egal ob Japanischer Schlitzahorn, Fächerahorn Acer palmatum oder  Goldahorn Acer shirasawanum: Jeder Japanische Zierahorn zieht alle Blicke wie magisch an und das zu jeder Jahreszeit. Lassen auch Sie sich begeistern durch unsere Selektion der besten und zuverlässigsten Zierahorn-Sorten für Garten, Balkon und Terrasse.

Warum Japanischer Ahorn so begehrt und kostbar ist

Im Frühling ist es der faszinierend schöne Austrieb der jungen Blätter, der Betrachter so in den Bann zieht. Jeder Zierahorn zeigt dabei seine eigene Besonderheit. Acer shirasawanum, der Goldahorn, treibt beispielsweise zunächst gelb-golden glänzende Blätter, wechselt später dann in ein frisch grünes Sommerkleid und entfacht im Herbst ein Feuerwerk aus gelb-orangen Tönen. Ganz anders Fächerahorn Deshojo: Im Frühling erscheint zunächst ein karminroter Austrieb, im Sommer trägt Deshojo helles Grün und im Herbst färben sich die Blätter in ein weithin leuchtendes Rot-Orange. Wer so viele Farben kann, braucht gewiss keine auffälligen Blüten mehr. Obwohl: Manche Zierahorne punkten auch mit zarten Blüten, zumindest bei genauem Hinsehen.

Zum spannenden Wechsel des Blätterkleids kommt ihr malerischer, bisweilen bizarrer Wuchs. Die Ziergehölze sind keine protzigen Giganten, sondern bezaubernde Kleinode im Garten. Sie nehmen sich Zeit zum Wachsen, wollen gesehen und durchaus bewundert werden. Jeder Zweig, ein Unikat, jede Drehung im Geäst, ist es wert gesehen zu werden. Der geschulte Japaner vermag stundenlang darüber zu sinnieren, unsereins begnügt sich mit staunend bis anerkennenden Ahs und Ohs.

Wie Sie Schlitzahorn und Fächerahorn pflanzen und pflegen

Zierahorn ist zu kostbar, um in allgemeinen Grün des Gartens zu verschwinden. Geben Sie dem Solitärgehölz einen attraktiven, vor Wind und praller Sonne geschützten, halbschattigen Platz und  dazu guten, humosen und durchlässigen Boden. Schwerer Lehmboden ist leider völlig ungeeignet und Staunässe verträgt auch kein Zierahorn.

Sehr gut gedeihen klein bleibende Zierhornsorten, beispielsweise xxx oder xxxx, auch in ausreichend großen Pflanzgefäßen. Guter Drainage, stabile Pflanzkübelerde und ein geschützter Platz auf Balkon oder Terrasse vorausgesetzt.

Gönnen Sie Ihrem Zierahorn im zeitigen Frühling eine Düngergabe und eine weitere Düngergabe im Juni. Wir haben diesbezüglich sehr gute Erfahrungen mit Toolisan-Dünger gemacht.  Im Pflanzkübel stehende Japanische Zierahörner freuen sich dagegen über organischen Langzeitdünger nach Packungsvorschrift.

Wie Sie Fächerahorn am besten schneiden

Die meisten Zierahorne wachsen äußerst langsam und deswegen sind zumeist auch nur wenige Schnittmaßnahmen notwendig. Andererseits: Der richtige Schnitt zum richtigen Zeitpunkt fördert neues, gesundes Wachstum. Besonders wichtig ist es, Fächerahorn nur zwischen Mai und Juli zu schneiden, damit die Wunden gut verheilen und nicht ausbluten. Schneiden Sie immer nur das einjährige Holz und zwar mit einer penibel sauberen Schere(!) und jeweils ein bis zwei Zentimeter oberhalb einer Knospe oder Verzweigung. Das sogenannte Ableiten des Zweiges mit genügend Abstand zur Knospe führt zum Eintrocknen des Endstücks. Es entsteht quasi ein natürlicher Wundverschluss, der später problemlos entfernt werden kann.

Der Hinweis auf Sauberkeit beim Schnitt ist deshalb so wichtig, weil jede offene Wunde an einem Gehölz dazu führen kann, dass unerwünschte Pilze und Keime ins Holz eindringen. Ist ein Zweig erst einmal befallen, welken die Blätter eines oder mehrere Zweige von Jetzt auf Dann. In so einem Fall hilft nur noch ein beherzter Schnitt mit einer sauberen Schere zurück ins gesunde Holz. Desinfizieren Sie anschließend die Schere und hoffen Sie das Beste für Ihren Zierahorn.

Fazit: Japanischer Zierahorn ist ein atemberaubend schönes Solitärgehölz, das am richtigen Standort durchaus pflegeleicht ist. Er wächst sehr langsam und entfaltet erst im Laufe der Jahre seine volle Pracht und Herrlichkeit. Kleine Zierahorn-Sorten eignen sich auch bestens für die Kultur in Pflanzkübeln und Schalen.

Japanischer Ahorn imponiert durch malerischen Wuchs, vielseitige Blattformen und durch ein Feuerwerk an Farben. Egal ob Japanischer Schlitzahorn , Fächerahorn... mehr erfahren »
Fenster schließen

Japanischer Ahorn imponiert durch malerischen Wuchs, vielseitige Blattformen und durch ein Feuerwerk an Farben. Egal ob Japanischer Schlitzahorn, Fächerahorn Acer palmatum oder  Goldahorn Acer shirasawanum: Jeder Japanische Zierahorn zieht alle Blicke wie magisch an und das zu jeder Jahreszeit. Lassen auch Sie sich begeistern durch unsere Selektion der besten und zuverlässigsten Zierahorn-Sorten für Garten, Balkon und Terrasse.

Warum Japanischer Ahorn so begehrt und kostbar ist

Im Frühling ist es der faszinierend schöne Austrieb der jungen Blätter, der Betrachter so in den Bann zieht. Jeder Zierahorn zeigt dabei seine eigene Besonderheit. Acer shirasawanum, der Goldahorn, treibt beispielsweise zunächst gelb-golden glänzende Blätter, wechselt später dann in ein frisch grünes Sommerkleid und entfacht im Herbst ein Feuerwerk aus gelb-orangen Tönen. Ganz anders Fächerahorn Deshojo: Im Frühling erscheint zunächst ein karminroter Austrieb, im Sommer trägt Deshojo helles Grün und im Herbst färben sich die Blätter in ein weithin leuchtendes Rot-Orange. Wer so viele Farben kann, braucht gewiss keine auffälligen Blüten mehr. Obwohl: Manche Zierahorne punkten auch mit zarten Blüten, zumindest bei genauem Hinsehen.

Zum spannenden Wechsel des Blätterkleids kommt ihr malerischer, bisweilen bizarrer Wuchs. Die Ziergehölze sind keine protzigen Giganten, sondern bezaubernde Kleinode im Garten. Sie nehmen sich Zeit zum Wachsen, wollen gesehen und durchaus bewundert werden. Jeder Zweig, ein Unikat, jede Drehung im Geäst, ist es wert gesehen zu werden. Der geschulte Japaner vermag stundenlang darüber zu sinnieren, unsereins begnügt sich mit staunend bis anerkennenden Ahs und Ohs.

Wie Sie Schlitzahorn und Fächerahorn pflanzen und pflegen

Zierahorn ist zu kostbar, um in allgemeinen Grün des Gartens zu verschwinden. Geben Sie dem Solitärgehölz einen attraktiven, vor Wind und praller Sonne geschützten, halbschattigen Platz und  dazu guten, humosen und durchlässigen Boden. Schwerer Lehmboden ist leider völlig ungeeignet und Staunässe verträgt auch kein Zierahorn.

Sehr gut gedeihen klein bleibende Zierhornsorten, beispielsweise xxx oder xxxx, auch in ausreichend großen Pflanzgefäßen. Guter Drainage, stabile Pflanzkübelerde und ein geschützter Platz auf Balkon oder Terrasse vorausgesetzt.

Gönnen Sie Ihrem Zierahorn im zeitigen Frühling eine Düngergabe und eine weitere Düngergabe im Juni. Wir haben diesbezüglich sehr gute Erfahrungen mit Toolisan-Dünger gemacht.  Im Pflanzkübel stehende Japanische Zierahörner freuen sich dagegen über organischen Langzeitdünger nach Packungsvorschrift.

Wie Sie Fächerahorn am besten schneiden

Die meisten Zierahorne wachsen äußerst langsam und deswegen sind zumeist auch nur wenige Schnittmaßnahmen notwendig. Andererseits: Der richtige Schnitt zum richtigen Zeitpunkt fördert neues, gesundes Wachstum. Besonders wichtig ist es, Fächerahorn nur zwischen Mai und Juli zu schneiden, damit die Wunden gut verheilen und nicht ausbluten. Schneiden Sie immer nur das einjährige Holz und zwar mit einer penibel sauberen Schere(!) und jeweils ein bis zwei Zentimeter oberhalb einer Knospe oder Verzweigung. Das sogenannte Ableiten des Zweiges mit genügend Abstand zur Knospe führt zum Eintrocknen des Endstücks. Es entsteht quasi ein natürlicher Wundverschluss, der später problemlos entfernt werden kann.

Der Hinweis auf Sauberkeit beim Schnitt ist deshalb so wichtig, weil jede offene Wunde an einem Gehölz dazu führen kann, dass unerwünschte Pilze und Keime ins Holz eindringen. Ist ein Zweig erst einmal befallen, welken die Blätter eines oder mehrere Zweige von Jetzt auf Dann. In so einem Fall hilft nur noch ein beherzter Schnitt mit einer sauberen Schere zurück ins gesunde Holz. Desinfizieren Sie anschließend die Schere und hoffen Sie das Beste für Ihren Zierahorn.

Fazit: Japanischer Zierahorn ist ein atemberaubend schönes Solitärgehölz, das am richtigen Standort durchaus pflegeleicht ist. Er wächst sehr langsam und entfaltet erst im Laufe der Jahre seine volle Pracht und Herrlichkeit. Kleine Zierahorn-Sorten eignen sich auch bestens für die Kultur in Pflanzkübeln und Schalen.