Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Pflanzzeit

Im Frühjahr

Wenn im März die Wetterlage offen ist, kann mit der Pflanzung begonnen werden. Da zu dieser Jahreszeit längere Frostperioden nicht mehr zu erwarten sind und kurze Fröste dem Bambus nichts mehr anhaben können. Je eher gepflanzt wird, desto besser wurzelt der Bambus vor dem Sommer ein und benötigt weniger Wassergaben als wie bei einer Neuanpflanzung im späten Frühjahr bzw. in den Sommermonaten.

Im Sommer

In den Monaten Mai bis August kann selbstverständlich auch Bambus gepflanzt werden. In dieser Zeit treten temporär aber schon sehr heiße bzw. trockene Phasen auf. Da die Wurzeln jedoch noch nicht in tiefere Regionen vorgedrungen sind, kann es zu Trocknungsschäden kommen bzw. entwickelt sich der Bambus nicht so wie er eigentlich sollte. Hier müssen zusätzliche Wassergaben den Entwicklungsprozess begleitend unterstützen, um eine gesunde Entwicklung des Bambus zu gewährleisten.

Im Herbst

Von September bis in den Oktober ist noch gute Pflanzzeit für Bambus. Gerade im September ist der Boden noch ausreichend erwärmt, was sich günstig auf den Einwurzelungsprozess auswirkt. Aber auch die Temperaturen im Oktober sind noch prädestiniert für eine gelungene Pflanzung. Der Vorteil einer Herbstpflanzung liegt darin, dass der Bambus im Frühjahr schon eingewurzelt ist und so kraftvoll in den neuen Vegetationszyklus starten kann.

Sollte noch später im Jahr gepflanzt werden, kommt bei extremen Wintern dem Winterschutz eine besondere Bedeutung zu. Weitere Informationen stehen in dem Bereich "Bambus Winterschutz" zur Verfügung.

Der besondere Tipp


Bei der Pflanzzeit von Fargesia und hier insbesonders von Fargesia murielae ist es ratsam, im zeitigen Frühjahr (bis April) seine Pflanzung vorzunehmen, da in den letzten Jahren zu späteren Zeitpunkten nicht mehr alle Pflanzengrößen verfügbar waren.

Im Frühjahr Wenn im März die Wetterlage offen ist, kann mit der Pflanzung begonnen werden. Da zu dieser Jahreszeit längere Frostperioden nicht mehr zu erwarten sind und kurze Fröste dem Bambus... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pflanzzeit

Im Frühjahr

Wenn im März die Wetterlage offen ist, kann mit der Pflanzung begonnen werden. Da zu dieser Jahreszeit längere Frostperioden nicht mehr zu erwarten sind und kurze Fröste dem Bambus nichts mehr anhaben können. Je eher gepflanzt wird, desto besser wurzelt der Bambus vor dem Sommer ein und benötigt weniger Wassergaben als wie bei einer Neuanpflanzung im späten Frühjahr bzw. in den Sommermonaten.

Im Sommer

In den Monaten Mai bis August kann selbstverständlich auch Bambus gepflanzt werden. In dieser Zeit treten temporär aber schon sehr heiße bzw. trockene Phasen auf. Da die Wurzeln jedoch noch nicht in tiefere Regionen vorgedrungen sind, kann es zu Trocknungsschäden kommen bzw. entwickelt sich der Bambus nicht so wie er eigentlich sollte. Hier müssen zusätzliche Wassergaben den Entwicklungsprozess begleitend unterstützen, um eine gesunde Entwicklung des Bambus zu gewährleisten.

Im Herbst

Von September bis in den Oktober ist noch gute Pflanzzeit für Bambus. Gerade im September ist der Boden noch ausreichend erwärmt, was sich günstig auf den Einwurzelungsprozess auswirkt. Aber auch die Temperaturen im Oktober sind noch prädestiniert für eine gelungene Pflanzung. Der Vorteil einer Herbstpflanzung liegt darin, dass der Bambus im Frühjahr schon eingewurzelt ist und so kraftvoll in den neuen Vegetationszyklus starten kann.

Sollte noch später im Jahr gepflanzt werden, kommt bei extremen Wintern dem Winterschutz eine besondere Bedeutung zu. Weitere Informationen stehen in dem Bereich "Bambus Winterschutz" zur Verfügung.

Der besondere Tipp


Bei der Pflanzzeit von Fargesia und hier insbesonders von Fargesia murielae ist es ratsam, im zeitigen Frühjahr (bis April) seine Pflanzung vorzunehmen, da in den letzten Jahren zu späteren Zeitpunkten nicht mehr alle Pflanzengrößen verfügbar waren.

Pflanzzeit

Im Frühjahr

Wenn im März die Wetterlage offen ist, kann mit der Pflanzung begonnen werden. Da zu dieser Jahreszeit längere Frostperioden nicht mehr zu erwarten sind und kurze Fröste dem Bambus nichts mehr anhaben können. Je eher gepflanzt wird, desto besser wurzelt der Bambus vor dem Sommer ein und benötigt weniger Wassergaben als wie bei einer Neuanpflanzung im späten Frühjahr bzw. in den Sommermonaten.

Im Sommer

In den Monaten Mai bis August kann selbstverständlich auch Bambus gepflanzt werden. In dieser Zeit treten temporär aber schon sehr heiße bzw. trockene Phasen auf. Da die Wurzeln jedoch noch nicht in tiefere Regionen vorgedrungen sind, kann es zu Trocknungsschäden kommen bzw. entwickelt sich der Bambus nicht so wie er eigentlich sollte. Hier müssen zusätzliche Wassergaben den Entwicklungsprozess begleitend unterstützen, um eine gesunde Entwicklung des Bambus zu gewährleisten.

Im Herbst

Von September bis in den Oktober ist noch gute Pflanzzeit für Bambus. Gerade im September ist der Boden noch ausreichend erwärmt, was sich günstig auf den Einwurzelungsprozess auswirkt. Aber auch die Temperaturen im Oktober sind noch prädestiniert für eine gelungene Pflanzung. Der Vorteil einer Herbstpflanzung liegt darin, dass der Bambus im Frühjahr schon eingewurzelt ist und so kraftvoll in den neuen Vegetationszyklus starten kann.

Sollte noch später im Jahr gepflanzt werden, kommt bei extremen Wintern dem Winterschutz eine besondere Bedeutung zu. Weitere Informationen stehen in dem Bereich "Bambus Winterschutz" zur Verfügung.

Der besondere Tipp


Bei der Pflanzzeit von Fargesia und hier insbesonders von Fargesia murielae ist es ratsam, im zeitigen Frühjahr (bis April) seine Pflanzung vorzunehmen, da in den letzten Jahren zu späteren Zeitpunkten nicht mehr alle Pflanzengrößen verfügbar waren.

Im Frühjahr Wenn im März die Wetterlage offen ist, kann mit der Pflanzung begonnen werden. Da zu dieser Jahreszeit längere Frostperioden nicht mehr zu erwarten sind und kurze Fröste dem Bambus... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pflanzzeit

Im Frühjahr

Wenn im März die Wetterlage offen ist, kann mit der Pflanzung begonnen werden. Da zu dieser Jahreszeit längere Frostperioden nicht mehr zu erwarten sind und kurze Fröste dem Bambus nichts mehr anhaben können. Je eher gepflanzt wird, desto besser wurzelt der Bambus vor dem Sommer ein und benötigt weniger Wassergaben als wie bei einer Neuanpflanzung im späten Frühjahr bzw. in den Sommermonaten.

Im Sommer

In den Monaten Mai bis August kann selbstverständlich auch Bambus gepflanzt werden. In dieser Zeit treten temporär aber schon sehr heiße bzw. trockene Phasen auf. Da die Wurzeln jedoch noch nicht in tiefere Regionen vorgedrungen sind, kann es zu Trocknungsschäden kommen bzw. entwickelt sich der Bambus nicht so wie er eigentlich sollte. Hier müssen zusätzliche Wassergaben den Entwicklungsprozess begleitend unterstützen, um eine gesunde Entwicklung des Bambus zu gewährleisten.

Im Herbst

Von September bis in den Oktober ist noch gute Pflanzzeit für Bambus. Gerade im September ist der Boden noch ausreichend erwärmt, was sich günstig auf den Einwurzelungsprozess auswirkt. Aber auch die Temperaturen im Oktober sind noch prädestiniert für eine gelungene Pflanzung. Der Vorteil einer Herbstpflanzung liegt darin, dass der Bambus im Frühjahr schon eingewurzelt ist und so kraftvoll in den neuen Vegetationszyklus starten kann.

Sollte noch später im Jahr gepflanzt werden, kommt bei extremen Wintern dem Winterschutz eine besondere Bedeutung zu. Weitere Informationen stehen in dem Bereich "Bambus Winterschutz" zur Verfügung.

Der besondere Tipp


Bei der Pflanzzeit von Fargesia und hier insbesonders von Fargesia murielae ist es ratsam, im zeitigen Frühjahr (bis April) seine Pflanzung vorzunehmen, da in den letzten Jahren zu späteren Zeitpunkten nicht mehr alle Pflanzengrößen verfügbar waren.

Zuletzt angesehen